Wie wählt man ein Fahrrad

Suchen Sie auf dem Markt ein neues Fahrrad? Sie wissen nicht, welche Faktoren bei Ihrer Suche im Vordergrund stehen sollen? Verwirrt von der großen Auswahl an Fahrradtypen und -modellen? Nun, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kopf auf eine dieser Fragen nickt, entspannen Sie sich, wenn Sie am richtigen Ort gelandet sind. Unter Berücksichtigung der Merkmale, d. H. Ihrer Größe, Ihres Fahrstils und des Gebiets, in dem Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind, geben wir Ihnen einige einfache Tipps, die Ihnen bei der Auswahl eines Fahrrads helfen können.

Bereit? Runterscrollen.

Welchen Fahrradtyp brauchst du?

Um herauszufinden, welche Art von Fahrrad für Sie geeignet ist, befassen wir uns in erster Linie mit dem Gebiet, in dem Sie fahren. Während zum Beispiel einige Fahrräder für feste Beläge geeignet sind, finden andere ihre Wirksamkeit auf Schotterstraßen und unebenen Wegen. Wie Sie sich vorstellen können, gibt es andere, die für beide Gebiete geeignet wären.

Rennrad – Gehwege

Apropos Rennrad: Sie haben leichte Rahmen, eine aerodynamische Haltung für den Fahrer und kleine Reifen. Außerdem haben sie flach positionierte Lenker, um dem Fahrer mehr Kontaktpunkte zu bieten. Vor allem sind Rennräder am besten für Bürgersteige geeignet. Da sie sich mehr auf Geschwindigkeit konzentrieren, bieten ihre Reifen eine hervorragende Leistung auf festen Wegen

Mountainbikes – Schotterstraßen

Wie der Name schon sagt, eignen sich Mountainbikes perfekt für anspruchsvolle Strecken. Dank ihrer Bremssysteme, stoßdämpfenden Mechanismen und größeren Reifen können diese problemlos mit Schmutzspuren umgehen. Während Komfort vernachlässigt wird, legen sie mehr Wert auf Effizienz und Spaß.

Hybrid-Bikes – Mäßiger Schotter und fester BelagWenn Sie ein Fahrrad suchen, das in beiden Bereichen den gleichen Komfort und die gleiche Leistung bietet, entscheiden Sie sich für ein Hybrid-Bike. Diese Motorräder bieten die begehrten Eigenschaften von Straßen- und Mountainbikes. Bei den meisten Hybrid-Bikes ist beispielsweise ein flacher Lenker (eine Rennradfunktion) mit einer Federgabel (eine Mountainbike-Funktion) zu sehen.

Entscheiden Sie, welche Funktionen Sie möchten

Hoffentlich haben Sie sich inzwischen für einen Motorradtyp entschieden, der Ihren Anforderungen entspricht. Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen, erstellen Sie eine Checkliste mit Funktionen, die Sie auf Ihrem Fahrrad sehen möchten. Machen Sie keinen Fehler, dass ein Fahrrad umso teurer wird, je bevölkerungsreicher die Liste der gewünschten Funktionen ist. Nachfolgend sind einige Funktionen aufgeführt, die Sie in Ihre Checkliste aufnehmen können

Gänge: Wenn es um Gänge geht, werden Fahrräder als Single-Speed- und Multi-Speed-Fahrräder klassifiziert. Ersteres stellt ein Fahrrad mit einem Gang dar, während letzteres mit einer großen Anzahl von Gängen. Wie soll man sich entscheiden? Wenn Sie hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind, können Sie auch mit einem Singlespeed-Fahrrad gute Ergebnisse erzielen. Wenn Ihr Fahrbereich jedoch Auf- und Abstieg umfasst, nehmen Sie ein Mehrgeschwindigkeitsrad.

Radgröße: Obwohl es viele Arten von Radgrößen gibt, werden meist zwei davon als Standardgröße verwendet: 700c und 650c. Apropos 700c-Radgröße, es ist eine Standard-Radgröße, die Sie auf den meisten Motorrädern finden würden. Wie für den 650c, ist es für Menschen kleiner als 5’4 ” ausgelegt. Wenn Ihre Größe in diese Kategorie fällt, ist die 650c-Radgröße möglicherweise hilfreich.

Fahrradfederung: Im Gegensatz zu den oben genannten Funktionen, die beide von Ihrem Fahrbereich abhängen, hängt diese von der Art des gewünschten Komforts ab. Wenn Ihr Fahrbereich beispielsweise Unebenheiten aufweist, nehmen Sie ein vollgefedertes Fahrrad. Wenn Sie jedoch kein astronomisches Geld ausgeben möchten – die meisten Fahrradhersteller fordern heutzutage Vollfedergabeln -, entscheiden Sie sich für eine Vorderradfederung. Es würde Ihr Vorderrad glatt halten, damit Sie die Fahrt genießen können

Bremsentyp: Angefangen von Scheibenbremsen über Felgenbremsen bis hin zu Rücktrittbremsen sind auf dem Markt zahlreiche Fahrradbremsen erhältlich. Scheibenbremsen sind am teuersten, während Rücktrittbremsen am weitesten verbreitet sind.

Rahmen- und Lenkerform: Der MOC des Rahmens besteht hauptsächlich aus Aluminium oder in einigen Fällen aus Stahl. Während Ersteres rostbeständig ist, ist Letzteres besser für hohe Geschwindigkeiten geeignet, da es dem Fahrer Stabilität verleiht. Die Lenkerform reicht von Drop-Bar, Riser-Bar, Flat-Bar und BMX-Bar.

Holen Sie sich ein perfekt dimensioniertes Fahrrad

Es spielt keine Rolle, wie viel Mühe Sie bei der Suche nach einem neuen Fahrrad aufgewendet haben, es würde in den Mülleimer gelangen, wenn das Fahrrad nicht zu Ihrer Größe passt. Ein falsch dimensioniertes Fahrrad kann Ihnen nicht nur das Wohlbefinden nehmen, sondern auch Rückenschmerzen verursachen. Daher sollten Sie Ihr Fahrrad mit Bedacht dimensionieren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *