Die Grundlagen der Fahrradausrüstung

Fahrradfahrräder werden von Fahrern verwendet, um den Aufstieg oder das Treten auf ebenem Gelände mühelos zu meistern oder die Geschwindigkeit zu erhöhen. Die Verwendung von Fahrradgetrieben kann jedoch schwierig sein. Aber mit Übung und Konzentration kann man genauso gut sein wie die Profis.

Erstens, wenn Sie ein Neuling auf dem Fahrrad sind, möchten Sie vielleicht mit deren Fahrradgetrieben vertraut sein. Um zu verstehen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die einzelnen Gänge funktionieren, können Sie das Hoch- und Runterschalten auf einer ebenen Straße üben. Versuchen Sie, während Sie vorwärts treten, die einzelnen Handbedienelemente zu verwenden, und fühlen Sie die Pedale, während Sie versuchen, die Gänge zu schalten. Dies könnte hilfreich sein:

Linke Hand für die vorderen Gänge. Die Bedienelemente Ihrer vorderen Gänge befinden sich am linken Lenker. Die linke Hand steuert den Umwerfer, bei dem es sich um eine Metallschlaufe handelt, die die Kette von einer Seite zur anderen verschiebt, um einen vorderen Gang einzulegen. Erfahren Sie, welchen Mechanismus Ihr Fahrrad beim Schalten verwendet. Dies kann entweder ein Grip Shifter sein, bei dem das Handgelenk gedreht wird, kleine Hebel über oder unter dem Lenker, die mit dem Daumen verschoben werden, oder große Hebel, die sich neben den Handbremsen befinden und mit den Fingerspitzen betätigt werden.

Rechte Hand für die hinteren Gänge. Es lohnt sich, sich an Right for Rear zu erinnern. Der Mechanismus für die hinteren Gänge ist fast immer der gleiche wie der für die vorderen Gänge. Die hinteren Gänge haben jedoch einen eigenen Umwerfer.

Jetzt, da Sie wissen, wo sich Ihre Gänge befinden und welche sie steuern oder schalten, möchten Sie sich vielleicht an die folgenden Grundlagen erinnern:

Herunterschalten. Wenn Sie in den niedrigeren Gang schalten, treten Sie leichter und schneller in die Pedale, aber schieben Sie nicht weiter und kommen nicht weit. Das Herunterschalten kann entweder durch Schalten in einen kleineren Gang vorn oder durch Schalten in einen größeren Gang hinten erfolgen.

Aufrüsten. Wenn Sie in einen höheren Gang schalten, wird das Treten schwieriger, aber Sie haben die Möglichkeit, Ihr Fahrrad weiter und schneller zu bewegen. Zum Hochschalten können Sie entweder vorne in einen größeren oder hinten in einen kleineren Gang schalten.

Schalten Sie, während Sie in die Pedale treten. Es lohnt sich, daran zu denken, nur dann zu schalten, wenn Sie vorwärts treten. Wenn Sie rückwärts oder beim Anhalten in die Pedale treten, ist die Kette möglicherweise nicht straff genug und klappert oder fällt herunter.

Denken Sie daran, dass niemand es beim ersten Mal perfekt bekommt. Übe weiter und fahre weiter.

Egal, ob Sie ein mittelgroßer oder ein schwererer Fahrer sind, der zu Erholungszwecken Fahrrad fahren, pendeln oder abnehmen möchte, bei Zize Bikes finden Sie eine Auswahl an maßgeschneiderten, besonders robusten Fahrrädern für alle, die ALLE Fahrer unterstützen von ALLEN Größen (bis zu 550 Pfund).

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *